T+A G 1260 R

Plattenspieler sind sehr sensible mechanische Abspielsysteme, alle äußeren, mechanischen und elektrischen Einflüsse sind so gering wie irgend möglich zu halten. T+A hat deshalb die Entwicklung aus zwei Richtungen betrieben.

Die eine zielt auf einen völlig ruhig und gleichmäßig laufenden Antriebsmotor, die andere auf die Vermeidung von Körperschall, Resonanzen und Vibrationen im Gesamtsystem. Als Antrieb verwenden wir einen hochwertigen Synchronmotor, über dessen präzise gedrehte Riemenscheibe der Plattenteller mittels eines Spezialkautschukriemens angetrieben wird. Dies ist eine sehr gute Lösung, die von vielen High-End Plattenspielern genutzt wird. T+A hört hier nicht auf, sondern löst das Problem des nicht gleichmäßigen Motorlaufs an der Wurzel. Wir haben mittlerweile einen großen Erfahrungsschatz in der Steuerung komplexer Prozesse mittels DSPs. So entstand bei den T+A-Entwicklern die geniale Idee, die Kurvenform der Motorspulenspannung per DSP exakt zu optimieren und den Motor völlig ruck- und vibrationsfrei, absolut gleichmäßig und sanft laufen zu lassen. Selbst der Anlauf des schweren Plattentellers erfolgt sanft und gleichmäßig mit Drehmomentsteuerung. Gleichlaufschwankungen des Motors sind nicht mehr messbar, und damit sind die bei ungesteuerten Motoren üblichen Störungen nicht mehr vorhanden. Die sonst unvermeidbare Abhängigkeit von Netzfrequenz und Spannung wird eliminiert! Und noch einen großen Vorteil hat die DSP-Motorsteuerung: die Drehzahl wird direkt gesteuert, der Riemen muss bei den beiden zur Verfügung stehenden Drehzahlen (33 und 45) nicht per Hand umgelegt werden.Der mechanische Aufwand und die Gehäusekonstruktion stehen dem elektronischen nicht nach, denn sie müssen höchste Anforderungen erfüllen. Erschütterungen und Vibrationen verschlechtern die Klangqualität entscheidend. Deshalb besitzt der G 1260 R ein massives Gehäuse aus hochdämpfendem MDF, in dem sich alle Baugruppen befinden, der Korpus lagert auf vier Schockabsorbern. Die äußeren Aluminiumteile sind in Sandwichbauweise zur Dämpfung von Körperschall montiert, der Aluminium-Gehäusedeckel wird mit dem Korpus verklebt und unterdrückt und absorbiert Vibrationen und Resonanzen. Der schwere Druckgussplattenteller wird aus einem präzisen Werkzeug hergestellt, feingedreht und zur Entkopplung auf einem inneren Aluminiumteller gelagert. Durch die Reibung an der großen Auflagefläche wird der Teller perfekt entkoppelt und jedweder Körperschall verhindert. Eine schwere Auflage aus weichem Silikonkautschuk schont nicht nur die Schallplatten, sondern dämpft perfekt den Körperschall. Dieser Teller ist akustisch tot und bietet damit die besten Voraussetzungen für die störungsfreie Abtastung der Schallplatten durch das Tonabnehmersystem. Die Fertigung des Aluminiumtellers ist äußerst präzise und nur mit modernsten CNC-Automaten möglich, denn er wird nach dem Einpressen der Tellerachse nochmals präzisionsgedreht! Dadurch wird eine absolute Genauigkeit des Gesamtsystems erreicht. Das Bronze Gleitlager und die Achse aus gehärtetem und poliertem Stahl sind auf 5 µm genau toleriert.Wir liefern den G 1260 R mit einem hochwertigen Tonarm, den die Firma REGA für uns fertigt. Der Arm selbst wird in einem Arbeitsgang aus Aluminiumdruckguss gefertigt und intern gedämpft, das Gegengewicht wird aus amagnetischem Edelstahl hergestellt. Die hohe spezifische Dichte des Edelstahls ermöglicht ein sehr hohes Gewicht bei kleinsten Abmessungen und damit geringeren Hebelkräften auf den Arm. Auf Wunsch statten wir den G 1260 R mit dem ausgezeichneten Ortofon 2M Bronze Moving Magnet Magnetsystem aus.

Log In or Register